„Mein Stil ist, was mir gefällt!“ Dekoria-Stylistin Sabine im Interview

Seit nun mehr 14 Jahren gehört Sabine Lorenz zur Dekoria-Familie. In dieser Zeit wirkte sie in den verschiedensten Aufgabenbereichen. Jede Naht im Unternehmen – Sabine kennt sie. Die 38-jährige vertiefte dabei immer weiter ihre Liebe zum Einrichten und gehört heute zum vierköpfigen Stylistinnen-Team.

In Sabines Räumen taucht man in die Welt warmer Ethno-Farben und Formen ein. Ihren eigenen Stil beschreibt die Mutter zweier Töchter dabei so: „Meine Wohnung lässt sich eigentlich wie eine Landkarte meiner bisherigen Reisen lesen – Marokko, Mumbai, viele Orte in China. Das Geheimnis bei einer Mehrzahl verschiedener Einflüsse ist Qualität. Die Grundzutaten wie Wände, Böden und große Möbel müssen in Haptik und Optik überzeugen, um Dekorationen aus der ganzen Welt gekonnt zu beherbergen. Ob Kissen und Poufs in aufregender Prints, rustikale Keramik oder bunt gefärbte Gläser – Mein Stil ist, was mir gefällt.“

Lernt Sabine in der Frage-Antwort-Runde noch besser kennen:

Meine liebste Farbkombination ist…

… Einerseits mag ich knallige Sommertöne wie grün und gelb kombiniert. Auf diese Weise habe ich das ganze Jahr über das Gefühl von Sommer. An dieser Stelle möchte ich auch für eine Farbkombi die Lanze brechen, die oft verpönt wird: Schwarz und Rot – so viel Leidenschaft. Nicht für jeden Raum geeignet, aber immer einen Versuch wert. 

Das Letzte, was ich für mein eigenes Zuhause gekauft habe, war…

… Ich brauchte eine neue Hängelampe für unser Wohnzimmer. Sie sollte weniger die Aufgabe erfüllen, den Raum zu erleuchten, als einfach nur cosy und gemütlich zu sein. Ich habe mich für die Esmera III mit sehr warmen, indirektem Licht entschieden. Interior mit orientalischen, ethnischen Einflüssen entspannt mich wie nichts anderes. 

Mein Lieblingsraum im Haus ist…

… Das dürfe mein… Wohnzimmer sein. Es ist das Herz in unserem Zuhause. Hier hat jeder von uns eine kleine Ecke für sich, in die er sich zurückziehen kann. Wenn ich nach der Arbeit nach Hause komme, gibt es nichts Schöneres als den Tag gemütlich mit meinen beiden Töchtern ausklingen zu lassen.

Mein Interesse an Interior kommt…

… Von meiner Leidenschaft für schöne Sachen, wie Deko, Accessoires oder Stoffe – wenn sich etwas gut anfühlt und die Blicke auf sich zieht, bin ich sofort Feuer und Flamme.

Das Wichtigste in einem Raum ist…

… Persönlichkeit! Wir alle haben vier Wände, eine Decke, ein Bett, ein Tisch usw. Was wäre es für eine langweilige Welt, wenn alle nur das gleiche IKEA-Sofa haben? Ein Raum kann vor Persönlichkeit nur so strahlen. Das ist es, was ich auch an Dekoria so liebe: Man kann seinen individuellen Stil aus über 600 Stoffen finden und weiterentwickeln.

Der aktuell schönste Interior-Trend für mich ist…

… Ich beobachte zwar mit Leidenschaft neue Trends und sauge gern alles auf. Allerdings passe ich mich keinem bestimmten Trend an. Wir haben in unserem Stylistinnen-Team bei Dekoria einen ganz eigenen Stil gefunden, den wir mit den Produkten, die wir selbst herstellen, einzigartig machen.

Die wichtigste Regel beim Einrichten lautet…

… „Einfach mal ausprobieren!“ Wenn es nicht gleich eine neue Wandfarbe ist, können die meisten gestalterischen Ideen ja leicht umgesetzt werden. Die Wohnung ist der einzige Raum, in dem Menschen Interior-Experimente ausprobieren können. Nutzt sie auch dafür!

Das liebste Möbelstück in meinem Haus ist…

… Ich besitze voller Stolz die Tischlampe Romance von Louis C. Tiffany. Sie schimmert grün-blau in meinem Wohnzimmer und passt sich wie ein Chamäleon einfach jedem Stil an.

Meine Inspiration finde ich…

… Ich bin ein großer Fan von Interior- und DIY-Blogs. Ob Lena_Living oder Wohnprojekt. Mit einigen von ihnen durften wir sogar schonmal zusammenarbeiten.

Entweder / oder?

Gold oder Silber?

Kupfer!

Rot oder Blau?

Da müsste ich mich, glaube ich, für Rot entscheiden.

Form oder Funktion?

Mit zwei Kindern zu Hause muss es bei mir funktional sein.

Holz oder Marmor?

Marmor ist ein wunderschönes Material und so wahnsinnig vielfältig – vor allem in heißen Ländern genieße ich alles, was aus Marmor ist, sehr. Und trotzdem: Holz!

Stadtvilla oder Berghütte?

Wissen wir, wie beides eingerichtet ist?

Samt oder Leinen?

In meinem Haus befindet sich defintiv mehr Samt… von daher: Samt!

Wände weiß oder Wände bunt?

Das Wichtigste, das man bei bunten Wänden beachten sollte, ist, einen kleinen weißen Rand um die farbige Fläche zu lassen. Das bunte Wände Räume kleiner machen, stimmt in vielen Fällen nicht. Sie geben optische Tiefe.

Industrial oder Landhaus?

Mit dem Industrial Style verbinde ich immer kühlere Designs. Ich bleibe im Landhaus.

Vorhänge mit Schlaufen oder Ösen?

Ich mag Vorhänge mit Ösen, da sie sich schnell zur Seite schieben lassen und der Stoff geschont wird.

Lieber zu viel oder zu wenig Deko?

Auch wenn es manchmal schwerfällt: lieber zu wenig!

Live a Reply