Grill und Chill: Designideen für die Gartenparty

Die kalten Wintermonate sind endlich gezählt. Zu lange saßen wir in unseren Wohnungen und schlürften Tee. Der Frühling ist da und neben Ausflügen zum See und Spaziergängen im Park können wir unserem liebsten Hobby wieder ausgiebig frönen: dem Grillen. Ob groß oder klein, alt oder jung – um den Grill versammeln sich alle gerne. Doch wie inszeniert man die perfekte Grillparty? Wie ihr mit kleinen Details schon bei eurem nächsten Garten-Event Eindruck schinden könnt, verraten wir heute in unserem Blogpost.

Mut zur Farbe: Tischdecken mit Wow-Effekt

In den eigenen vier Wänden hält man sich bei der Wahl der Tischdecke gerne zurück. Klassisch sollte sie aussehen und sich nur dezent in den Rest der Einrichtung einfügen. Diniert man allerdings in farbenfroher Natur, wird plötzlich alles möglich. Wer schon immer von einer knalligen Tischdecke mit wilden Mustern geträumt hat, die aber nie so recht in die Wohnung passen wollte, kann bei der nächsten Grill-Party die Chance ergreifen. Zur Natur passen alle Farben!

Bis in die späten Abendstunden: romantische Laternen und Lichter als Highlight einsetzen

Ist die Glut im Grill erloschen, fängt eine gute Party erst richtig an. Das Problem zu fortgeschrittener Zeit im Garten? Die Dunkelheit. Interior-Fans wittern hier aber bereits die nächste Möglichkeit, ihre Gäste zu beeindrucken Schöner Satz. Laternen und Teelichter schenken auch nach Sonnenuntergang natürliches Licht und spenden euren Gästen ein Gefühl von wohliger Geborgenheit. Ob im maritimen Stil in stattlicher Größe oder klein und verspielt im Ethno-Look – für die perfekte Grill-Party im Garten gilt: das Feuer im Grill ist nicht das einzige, das leuchten sollte.

links: LED-Kugel 25 cm      rechts: Laterne Annika 

links: Teelichter-Halter helle     rechts: Laterne Ebba Copper

Etwas Süßes zum Schluss: gebratenes Obst

Doch auch die schönste Tischdecke im besten Licht tröstet nur wenig, wenn das Essen nicht mundet. Jede Familie zelebriert ihre eigenen Traditionen, doch meistens landet dabei eines nur höchst selten auf dem Holzkohle-Grill: Obst! Zu Unrecht finden wir und können euch mit unserem Rezept für gebratenen Pfirsich sicherlich überzeugen:

Quelle: Unsplash / Ian Baldwin

 

Zutaten für 4 Personen:

4 reife Pfirsiche

2 Zweige Rosmarin

80g Akazienhonig

200g griechischer Joghurt

1 EL rosa Pfefferbeeren

4 EL gehackte Mandeln

 

Zubereitung:

Für ein krönendes Dessert ist es wichtig, dass eure Pfirsiche sehr reif und weich sind. Wenn das nicht der Fall ist, ist es zu empfehlen, das Obst für wenige Minuten zu blanchieren. Die Pfirsiche werden daraufhin halbiert, entsteint und in mit Rosmarin und Pfefferbeeren verfeinerten Akazienhonig für 10 Minuten eingelegt. Die Pfirsiche dann in einer Aluminiumschale für 3-4 Minuten von jeder Seite grillen. Zum Servieren werden die gegrillten Pfirsiche dann mit dem Joghurt und gehackten Mandeln dekoriert. Bon appétit!

 

Mehr Garteninspirationen auf:

https://www.dekoria.de/garten,i110.html

Live a Reply